Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘abspritzen’

*juhuuu* ich hatte endlich wieder sex *freufreufreu*
es benötigte beinahe eine ganze flasche merlot, aber es war gut und tat vorallem gut!
nachdem ich ihn zirka 2 wochen lang versetzt habe, zudem zum 4. mal krank wurde und eigentlich den belanglosen fickereien ein ende setzen wollte, hab wir uns letzte woche dann getroffen. zu beginn war ich stock steif, denn ich haderte mit der gesamten situation – eigentlich wollte ich nicht und so groß ist die sexuelle anziehung zu ihm für mich dann auch wieder nicht, dass ich nicht widerstehen könnte.
was macht man um die stimmung zu beflügeln? man trinkt alkohol.
die flasche rotwein neigte sich dem ende und de ersten berührungen waren erträglich… ich merkte meinen sex-entzug. über 1,5 monate keinen sex und davor lange zeit sehr sehr sehr schlechten geschlechtsverkehr.
kann ich es noch? lag die zeit des schlechten sexes an mir? bin ich prüde geworden?
*den letzten schluck rotwein trinken*
ich begann ihn zu küssen, weil er es nicht ohne kann; kraulte seinen nacken und biss in seinen hals.
seine hand glitt unter meinen rock und steuerte direkt auf meinen kitzler zu. ich trug an diesem abend keine unterwäsche und war willig.
wir wechselten in mein bett, zogen uns am weg dort hin aus und begannen mit französisch. liebkosten den körper des anderen und dann legte er los. er spricht akzentfreies französisch,… er vergrub sein gesicht in meine vagina, leckte, stupste und saugte an meinem kitzler. mein ganzer körper wurde binnen sekunden erregt. seine zunge leckte über mein fickloch, drang in mich ein und leckte danach wieder unermütlich weiter. kurze zeit später stöhnte ich mich zum ersten orgasmus und gott sei dank war dies für ihn kein grund aufzuhören. von nun an nahm er zwei seiner finger zu hilfe. seit langem spürte ich mal wieder etwas in mir. er hatte mühe mich weiterhin mit 2 fingern zu penedrieren, denn ich zog mich so heftig zusammen, dass er nicht mehr gleiten konnte. genau in diesem moment passierte es. ich began abzuspritzen. in wellen kam mein lustsaft aus mir heraus und er trank. er schlürfte alles aus, fingerte mich, leckte mich und saugte weiter. wie oft ich dabei kam weiß ich nicht mehr, es war eher ein nicht enden wollender orgasmus bis ich zu dringend auf die toilette musste und dem geilen leckspiel ein ende setzen musste. sein vollkommen errigierter penis warte darauf, dass ich zurück kam. ich bließ ihn genüsslich, bevor ich den gummi überrollte und begann ihn zu reiten.
auch er war ausgehungert und forderte mich des öfteren auf inne zu halten. wir gingen dann noch in die zweite und dritte runde… fickten im doggystyle während er meine arme am rücken fesselte, mir meinen hintern versohlte und zum schluss … spritzte er seinen ganzen saft über meinen rücken.

sex ohne spielzeug, einfach nur als geilheit auf einander… mhhh.

schönen montag abend und gruß vom züricher flughafen,… nach einem ereignisreichen wochenende in wien.

20130610-212027.jpg

Read Full Post »