Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘freizeit’

online dating plattformen

seit mitte märz bin ich auf keiner einzigen sexdating plattform mehr, habe 170 telefonnummern aus meinem handy gelöscht und hab meinen fokus neu ausgerichtet.

hey ich sags euch, plötzlich habe ich zeit!!

morgens lese ich die gratiszeitschrift am weg zur arbeit und abends beantworte ich meine whats app nachrichten, die dank des entrümpelns meiner kontakte, an sinnlosem geschreibe verloren und echten problemen gewonnen haben. tzja ich hab sogar nach 5 jahren in der schweiz eine wochenend-zeitung abonniert :) perfekt!

der zwang, alle 5-10 minuten auf mein handy zu starren geht zurück, denn das einzige social-media portal das ich pflege ist facebook.

aber ganz ehrlich? in meinem alter chique es sich offensichtlich nicht mehr persönliche dinge zu posten, denn die einzigen freunde die sich von zeit zu zeit online präsentieren sind, ausgenommen meiner politisch engagierten freunde, meine freunde bis 25 jahre. alle anderen sind *tot*, zumindest virtuell. sie bevorzugen ähm,… ja was genau?? zu arbeiten? ihr familien zu genießen? sport zu machen? aus zu gehen? urlaub zu machen? naja, irgendwas werden sie schon tun, vielleicht sehe ich sie ja wieder bei der nächsten hochzeit oder dem nächsten runden geburtstag.

somit ist auch dieses medium nicht mehr so reizvoll, weil die ständig wechselnden „großen lieben“ meiner geschwister, cousinen und cousins merke ich mir ohnehin nicht *grins*.
ich weiß nicht wer von euch der sucht von sinnlosem geschreibe mit der neuen errungenschaft irgendeines flirtportals erlegen ist, … aber versucht es mal eine woche ohne dem, ihr werdet sehen, wie viel quality-time für euch übrig bleibt. zeit in der man nicht daran denken muss „uuuh, dem muss ich noch schreiben und jenem, den ich morgen treffe, dass ich mich verspäten werde, ach ja und dem, den ich noch einwenig zappeln lassen möchte, weil ich gerade über genug auswahl verfüge,…“

in dem sinne,… sonnigen samstag nachmittag, denn das leben passiert, während wir wertvolle zeit vergeuden.

  

Read Full Post »

AIDU

ab in den urlaub!
dieses mal wirklich :) nicht nur ein städtetrip *freu*

wir lesen uns ende Okt. wieder!!

*kisses*

20131010-073654.jpg

Read Full Post »

*staubwischen*

20130909-201933.jpg

ein sommer der superlative geht zu ende. ein sommer in der schweiz, in zürich. ich habe mich nun eingewohnt. nach 2.5 jahren zürich und über einem jahr in der selben wohnung, bin ich „angekommen“.
ich war am zürifäscht, beim seenachtsfest in rapperswil, auf der safa-insel zum 1. august, biken am altberg, uetliberg, züriberg, pfannenstil,… beim 30. limmatschwimmen und an der zürisee querung (beide male on air auf tele züri *hihi*)
ich hatte ganz lieben besuch aus der heimat, war 2x poltern und klarer weise auch 2x bei hochzeiten. war mal wieder rasputin trinken im schmalen handtuch in winterthur und war dort auch an den musikfesttagen. hab mein tanzbein am bürkliplatz geschwungen und das rundfunk.fm besucht, mich bei der diesjährigen scientifica versucht ein bisschen weiterzubilden,… war im hochseilpark und teilweise wochenlang abends im apero. zusätzlich hab ich im letzten monat wöchentlich 50 oder mehr stunden geschafft und sooomit, bin ich nun tatsächlich chronisch untervögelt. hätte ich das angebot von meinem gulasch angenommen mit ihm nach mallorca zu fliegen, könnte ich nicht klagen, aber so – SO gehts NICHT weiter.
schlussendlich muss ich euch ja wieder mit spannenden geschichten versorgen ;)
ich wünsche dir vorerst mal einen schönen sommer-ausklang und freu dich auf die kommenden geschichten. die staubschicht am blog wird nun wieder wöchentlich abgetragen ;)

xxx
lady

20130909-202048.jpg
swing-swing @ bürkliplatz

20130909-202248.jpg
seenachtsfest mit laser-phyro-show

20130909-202350.jpg
apero @ loft five … gleich an der europa allee – sehr empfehlenswert :D einfach „das gleiche wie gestern“ bestellen, dann weiß der kellner bescheid :)

20130909-202549.jpg
weltuntergangsstimmung @ stand up paddeln

20130909-202647.jpg
biken am walensee :)

20130909-202733.jpg
clamydien-test … die story DAZU folgt ;)

20130909-202904.jpg
my endless love… bern @ aare

Read Full Post »

zürich im sommer

das schöne an zürich im sommer?!
wohl unumstritten das grillen! auf der landiwiese, vor dem china garten, an einer der hundert feuerstellen in der ganzen stadt, dem ganzen kanton….
trotz einer arbeitswoche jenseits der 70 stunden, konnte ich an dem einen schönen samstag voll und ganz relaxen.
spontan wurde unsere neue anschrift die landiwiese und 6 gute bekannte gesellten sich zu unserem kohlegrill. nachdem der mai bereits 18 recht bescheidene tage für mich hatte, endete auch das grillen erst morgens um 3 nach einer flasche southern comfort… und einer weinenden freundin, die sich bei der schlampe die augen ausheulte.
… gut, dass der wonnenmonat nur noch 11 tage hat!

*ll

p.s.: habe lange überlegt ob sex-story oder diese,… jedoch ist mir noch nicht nach sex zu mute. auch wenn mein kopfkino von tag zu tag spektakulärer wird – dazu aber nächste woche mehr.

20130521-070146.jpg

Read Full Post »

da letzte woche der schlussstrich gezogen wurde, wollte ich nicht zur geburtstagsfeier seiner frau am samstag und benötigte deshalb eine sehr gute ausrede.
da kommt dann oftmals meine spontanität sehr gelegen.
nach der mittagspause hab ich mit einem kollegen aus tirol telefoniert, ob wir unser thermen wochenende machen und um kurz nach 15:00 waren zug, hotel und massage gebucht.
gepackt war in weniger als 20 minuten – bikini, abendkleid, highheels & toiletttasche mit haarbürste. den rest kann man vor ort mieten ;)
um 18:40 uhr ging es auf nach innsbruck mit dem ziel zu saufen bis zum verlust der muttersprache. den weg bis feldkirch versüßte mir ein kollege aus zürich; die ersten 3 bier waren getrunken, danach gab es einen fliegenden wechsel im zug – kollege raus, männer-polter-runde rein.
stefan, der bräutigam war um kurz nach 20:00 uhr zu beinahe nichts mehr im stande. sein vater günther, flo, mario, christian und der rest der truppe setzte sich zu mir. was der ausschlaggebende grund dafür war kann ich nicht ganz sagen – entweder der überquellende müllkübel mit bierdosen, mein zugegeben recht tiefer ausschnitt oder doch mein trauriger blick…
egal, denn schon bekam ich die erste runde klopfer, einen radler, ein bier. alle männer waren im anzug mit krawatte unterwegs, sehr nett anzusehen, doch meine gedanken waren irgendwo. leichtes geplänkel, mein absolut bester aufriss-spruch: „die sind einfach frisch-saftig-steirisch.“ … meine äpf… äääh,… brüste :) lockerte die ganze atmosphäre.
„die hübsche dame die allein im zug reist, ist gerade wieder solo und muss dies feiern,…“, die herren verstanden mich gut und es ging weiter mit bacardi. was in 2 stunden zugfahrt so alles getrunken werden kann, ist sehr beachtlich.
eigentlich wollten mich die 12 herren unbedingt noch mit in den ausgang nach innsbruck nehmen, doch mein kollege erwartete mich bereits am bahnsteig. flo trug meine jacke, günther meinen koffer und ich maschierte zwischen mario und christian zu meinem kollegen, der ihnen versprechen musste, dass er gut acht geben wird auf mich und mir jeden wunsch von den augen abliest.

das ist österreich, nirgends auf der welt, hätte eine derartige szene stattgefunden.

wohl behütet, ordentlich angewassert, stieg ich in t’s auto ein und atmete erstmals tief durch.
ist die trennung wirklich so schlimm?
es ist einfach der leichtere weg es dabei zu belassen.
hätte ich ihn in 3 jahren kennengelernt, wäre ich froh gewesen, doch jetzt ist es noch nichts für mich. auf dauer wäre es mir zu langweilig und ich habe ihn ja bereits betrogen, da er mir nicht den sex geben kann, den ich brauche. ich steh auf die klassische art einer beziehung, ohne bescheißen. die theorie, dass wenn man es ein mal macht, man es immer wieder tut, unterschreibe ich sofort und ich finde, dass dies niemand verdient hat.
zuhause bei t gab es noch eine flasche rotwein, bacardi und ein wahnsinnig kuscheliges bett :) adieu muttersprache!
frühstück mit orangensaft und weich gekochtem ei gab es um 10 uhr und danach fuhren wir in die therme bad aibling in deutschland. knapp 45 min mit dem auto entfernt. das wetter: passend für wellness!
die therme erscheint in neuem glanz, offensichtlich kürzlich renoviert. ich fand es noch eine gute alternative zur etwas riiiesigen therme erding bei münchen. ein schöner nacktbereich, 3 saunas im außen- und 6 im innenbereich. teilweise eine etwas billige ausführungsart der diversen „kuppeln“ in der therme – moor-, erlebnis-, thermal-, ruhe-, kneip- uvm kuppeln – aber eine angenehme größe des areals.
am abend gingen wir noch fein essen und anschließend ins kino,… ein derart ereignisreicher tag, dass ich nicht zum nachdenken kam.
den sonntag starteten wir mit einem leckeren frühstücksbuffet und danach ging es an den wunderschönen achensee, welcher deutschland mit österreich verbindet. nach einer kleinen wanderung fuhren wir wieder nach hause zu t, planten unseren adventure summer trip und jetzt sitze ich wieder im zug.
im zug zurück nach zürich.
in 30minuten wird der eine kollege wieder in feldkirch zusteigen.
ich höre musik und lasse alles revue passieren. 3,5 std zugfahrt,… irgendwie will ich gerade nicht zurück nach zürich, denn dort muss ich wieder alles überspielen und stillschweigen bewahren. am mittwoch sehen wir uns wieder. wir haben uns darauf geeinigt so weiter zu tun wie bisher. jedoch habe ich ihm ziemlich deutlich gesagt, dass er keiner meiner freunde ist, sondern der mann einer sehr guten freundin. es wird gras über die sache wachsen; sie wird es irgendwann erfahren. bis dahin hoffe ich jedoch, dass sie entweder endlich geschieden sind oder es wieder gemeinsam versuchen. in meinen augen haben sie nämlich das erreicht, was die beste basis für eine lange beziehung ist – eine innige freundschaft. gemeinsame interessen, aber abweichende zukunftsvorstellungen, wobei ich glaube, dass hier in ihrer beziehung noch nicht das letzte wort gesprochen wurde.
für mich wird es auch bald abgeschlossen sein. ich bin schon mal einem verheirateten mann „nachgelaufen“, wobei ich über 2 jahre davon nichts gewusst habe.
ich hab es satt die 2. wahl zu sein. er hätte nie die eier dazu gehabt, etwas an dieser situation zu ändern und ganz ehrlich, wenn man das nicht schafft, dann will man es entweder nicht oder der mann wäre nicht passend für eine starke frau wie mich.
ich weiß noch nicht ganz wie ich weiter machen soll, … wieder aktiv im joyclub zu fischen, oder mich auf einen meiner leitsprüche berufen: „bevor ich schlechten sex habe, hab ich lieber gar keinen.“.
ganz ehrlich, hatte ich seit november keinen geilen sex mehr. natürlich auch selbstverschuldet, doch es wäre auch kein mann dabei gewesen, bei dem ich mich hätte gehen lassen können.
mein interesse an reinem rein-raus-spiel ist derzeit nicht vorhanden. ich brauche einen kick. einen mann der mich reizt. ich hätte dazu auch einen ins auge gefasst, aber vorerst will ich spielen!

außerdem soll frau zwei dingen niemals nachlaufen, männern und straßenbahnen – der/die nächste kommt bestimmt.

schöne woche *ll

20130421-235812.jpg

Read Full Post »

mein zimmer

… ist schon wieder ein klamotten-schmutzwäsche-lager.
seit über 3 wochen habe ich nie weniger als 10 stunden gearbeitet, außer an den wochenenden, da waren es nur 7 *lach*
ach und ansonsten war ich krank.
ende märz,… die guten vorsätze für das neue jahr sind schon vergessen, ich war diesen winter bereits 3x so krank, dass ich das bett hüten musste. letztes WoE war ich zwar in zermatt, doch ich war kaum im stande meine ski selbst zu tragen. zumindest war ich fit genug für die party danach…
außerdem kann man nach 10 std arbeit nur noch am hb lebensmittel einkaufen, doch der liegt nicht auf meinem heimweg… somit befindet sich in meinem kühlschrank nur noch bier und eiiis – seit heute auch eine flasche wein.

20130318-001223.jpg

ich will zurückstecken, doch es ist extrem schwierig, wenn man sich erst einmal an einen solchen lebensstil gewöhnt hat. dieses wochenende wird geputzt, wäsche gewaschen, geschlaaafen und das leben in slow-motion genossen, denn nächstes geht es schon wieder ab nach hause… osterurlaub :)

schönes weekend euch allen ‚(^.^)‘

Read Full Post »

ski-winter 2012/13

sodale,… den winter war ich wirklich fleißig am skifahren, aber JETZT REICHTS!

flims/laax
skiurlaub in saalbach/hinterglemm-leogang
grindelwald/wengen
stoos
und last&least:

20130317-115333.jpg
die kleine erdinger weißbier schleichwerbung *ggg*

mal wieder fahre ich von zermatt zurück nach zürich, sehr zeitig, denn ich muss noch ins büro. es ist sonntag und ich sollte noch schlafen oder zumindest ausnüchtern vom après ski! aber nein,… dieses blöde verantwortungsbewusstsein. gerne hätte ich ab und zu die „isch mir gliich“-einstellung. der gestrige abend war bis zu einem gewissen punkt lustig,…
ich steh nicht mehr auf bier-duschen, schlechte musik und teeniiie-parties. beziehungsweise war ich einfach zu nüchtern für mehr fun. schon als ich am Fr zürich verliess und die arbeit nicht fertig bekam wusste ich, dass ich mich dem party-night-life in zermatt nicht hingeben kann.
ich könnt mir selbst in den allerwertesten beißen,… aber es ist so.
etwas pissig, stock nüchtern zurück nach züri – im ersten zug brüllt ein kind seit zermatt und der alte herr der sich erst zum schluß auf diesen platz schräg gegenüber setzte, stinkt so sehr, dass ich kotzen könnte. ein sitzplatzwechsel ist im gut besetzten zug auch nicht möglich.
… mal schauen, wie die fahrt noch weiter geht.

ich hoffe ihr hattet alle ein schönes wochenende und seid gut erholt für die woche.
*ll

Read Full Post »

1x reisen?

… jaaa!! ich liiiebe es zu reisen! :)

aber dieses jahr war schon fast too much, wenn man bedenkt dass es „erst“ mitte november ist.

ich dachte ich mach das jetzt mal schriftlich, wie oft ich 2012 bereits koffer packen „musste“.

+ 7. Jan -> home to switzerland

+ 20. Jan -> kitzbühel, streif-abfahrt

+ 4. Feb -> bern

+ 10. Feb -> Göttis Schatz hüete

+ 17. Feb -> wetzikon

+ 24. Feb -> skifahren @ kitzbühel

+ 2. Mrz -> skifahren @ grindelwald

+ 9. Mrz -> skifahren @ zermatt

+ 23. Mrz -> Götti WoE

+ 30. Mrz -> family week

+ 1. Mai -> New York (sorry,… die story fehlt immer noch ;) )

+ 18. Mai -> bern

+ 8. Jun -> vienna calling

+ 16. Jun -> bodensee

+ 21. Jun -> birthday-party @ home

+ 29. Jun -> AR urlaub am bauernhof :D

+ 12. Jul -> go güüüsche!!

+ 20. Jul -> AR again

+ 27. Jul -> wetzikon

+ 3. Aug -> chur

+ 7. Aug -> kopenhagen

+ 17. Aug -> kitzbühel & schönster samtag des jahres

+ 24. Aug -> polterabend

+ 2. Sept -> solothurn

+ 7. Sept -> therme vals

+ 12. Sept -> hochzeitsurlaub

+ 28. Sept -> O’Zapft is! – münchner oktoberfest

+ 5. Okt -> a’dam,… j’adore!

+ 13. Okt -> bern

+ 18. Okt -> vienna & home traveling

+ 26. Okt -> göttiii meitli

+ 3. Nov -> langenthal

+ ………………

in summe bin ich bei sage und schreibe 32x kofferpacken.

ist das lebenswert?

*think*

20121110-024106.jpg

Read Full Post »

Babysitten?

Eine gute Bekannte von mir, welche schon seit sehr sehr sehr langer Zeit in Zürich lebt, kam heute aus ihrem 3-wöchigen Amerika Urlaub zurück. Sie ist zwar jung, aber bereits seit sechs Jahren verheiratet und seit einem Jahr, hat sie ihrem noch Mann unterbreitet, dass sie sich nun endgültig scheiden lassen möchte.

Vor ihrer Abreise, hat sie mich gebeten, mit ihrem Mann mal etwas zu machen, da er sich ansonsten bestimmt langweilt und nichts unternimmt. Da ich allerdings auch übelst im Seich war die letzten Wochen, kam ich erst in der letzten Woche dazu, ihn zu fragen, ob er nicht Kino gehen möchte. Eine Verabredung zum Kino ist unverfänglich, da sich Kino absolut nicht eignet näheren Kontakt zu haben (also wenn man nicht möchte). Mein Vorschlag war eine Spätvorstellung, so wie letztens, als wir – meine Bekannte und ihr Mann und ich mit Begleitung – ein 4er Date im Kino hatten.

Meine persönliche Frage: Welcher Idiot geht schon um 23:30 ins Kino? Aber egal, ich opferte mich bereitwillig und er schlug vor, davor essen zu gehen.

Treffpunkt: 20:00 Uhr vor dem Abaton Kino in Zürich.

Den Film durfte er aussuchen – ParaNorman 3D – das Lokal zum Essen auch. Er schlug das Nooch vor, gleich ums Eck vom Kino. Asiatische Küche und leckere Sushis!

Ich meine,… so ganz am Rande bemerkt, hätte es mich als Mann schon sehr stutzig gemacht, dass sich eine Freundin meiner noch Frau bei mir meldet um mit mir etwas zu machen – dazu kann es nur zwei Intuitionen dahinter geben:

1. Sie ist eine Schlampe und will mit dem Mann ihrer Freundin vögeln.

2. Sie befolgt den Auftrag seiner Frau, die Angst hat, dass er zu wenig Spaß hat und allzu traurig über die bevorstehende Scheidung ist.

Die Begrüßung war recht cool, wie unter Freunden eben, ein lässiges Shake-Hands. Ein Gespräch entwickelte sich ohne Probleme. Eigentlich alles tip top – ich konnte ihn sogar dazu bringen, dass er mal ein Maki und 2 Sushis kostete. Er ist auch Österreicher und lebt frei nach dem Motto: Was der Bauer net kennt, isst er net. Deshalb war ich umso glücklicher, ihn davon überzeugen zu können.

Aber puuuh,… wir sind gerade erst bei 22:00 Uhr und die Nacht ging noch lange. Nach dem Essen nahmen wir gleich nebenan im steinfels noch eis Panaché und hätten beinahe den Filmstart versäumt.

Film-Rezension zu ParaNorman:

Einen so einen Scheißdreck hab ich schon lange nicht gesehen. Ich finde die Figuren ekelhaft anzusehen und naja… ein kleiner Superheld, der die Erwachsenen aufwecken möchte – aber wenn man sich die Kinder von heute ansieht, dann weiß man, dass es so unrealistisch ist.

Danach 4. Akt – ich weiß nicht, wer dieses Lokal kennt, aber es gibt dort so ein kleines „Menü-Brett“ ober der Eingangstüre. Wir entschieden uns für Menü 2, das Größte. Bacardi im halben Liter-Glas, das Coca-Cola gab es extra dazu, da das Glas voll war.

Unser Plan für diese Nacht – einfach mal wieder richtig in Ausgang gehen. Dazu gehört für uns Ösis nun mal Alkohol in rauen Mengen. Völlig schockiert von der Tatsache, dass wir um 02:02 im Regen standen, da der 4. Akt bereits um 2 Uhr Sperrstunde hat, haben wir zuerst mal den Rest unseres Bacardi-Colas genossen, gequatscht, die Nachtbuse 2x vorbeifahren lassen und kamen dann so gegen 3 Uhr in der berühmt berüchtigten Gräbli-Bar an. Wer diese kennt weiß, dass das viel zu früh für die Gräbli-Bar ist, aber das war uns egal. Wir hatten so viel zu bereden und Spaß, dass wir die anderen Personen ohnehin nicht wahr nahmen.

Doch irgendwo, zwischen dem letzten Schluck Bacardi und der Taxi-Fahrt zum Central, habe ich ihm gebeichtet, dass mich seine noch Frau dazu angestiftet hat, ihn zu fragen, ob er nicht mal etwas machen möchte. Das war leider ein richtiger Schlag ins Gesicht für ihn. Unser Gespräch in der Gräbli-Bar, drehte sich dann leider ausschließlich um ein Thema – 3x dürft ihr raten um welches.

Irgendwie begann er damit, mich als seine Babysitterin zu bezeichnen. Doch,… es machte ihn an. Gäste der Gräbli-Bar, kamen irgendwann früh morgens zu uns und sagt, dass wir uns doch endlich küssen sollten. Bis zu diesem Zeitpunkt, haben wir uns noch kein einziges Mal berührt. Das Shake-Hands war der „innigste“ Kontakt bis zu dieser Minute.

nach 2 Stunden, oder mehr…

Rote Lippen soll man küssen, denn …

…um 14:45, wurde ich sanft wachgeküsst…

:-* … die Schlampe.

20120922-202714.jpg

Read Full Post »

olé!
gurtenfestival 2012, ich bin dabei (:
nachdem ich erst 2x auf einem festival war, unter anderem als vip am gurten 2010, mach ich jetzt ne hardcore nummer.
4 tage party, schaffen & schlafen im massenzeltlager. als ich zugesagt habe, hatte ich wohl mal wieder kein blut im hirn, aber egal – NO RISK NO FUN!

die letzte nacht auf meiner matratze, in meinem zimmer, ganz allein beginnt. ich werde es genießen.

schöns wuchenend euch alln
*müntschi* ll

p.s.: sorry für mein schlechtes schwiizertüütsch, aber in zürich verlernt man es :(

p.p.s: hopfen und malz, gott erhalt’z!

20120712-002634.jpg

Read Full Post »

Older Posts »